Was ist eine „alternative Kirchenführung“?

Die Klasse 6c weiß Bescheid: Man erkundet ein Gotteshaus mit allen Sinnen.  Wie viele Schritte sind es um die Kirche herum? Wie viele Fenster gibt es in welcher Himmelsrichtung? Wie hoch könnte der Turm sein? Jeder und jede durfte nacheinander durch das schwere Portal treten und merkte: Hier riecht es anders. Das Licht ist gedämpft und man hört keine Geräusche mehr. Wir ließen uns Zeit und vertieften uns in ein kleines Detail der Kirche, beispielsweise die symbolische Darstellung des Rosenkranzes als wirklichen Kranz aus Rosen. Wir vertrauten „blind“ auf unseren Partner und „erfühlten“ die verschiedenen Materialien einer Kirche. Wir wechselten die Perspektive und genossen auf dem Boden liegend die wunderbaren Deckengemälde. Und wir standen als Gemeinschaft um den Altar und sprachen ein Gebet. Ein wirklich schöner Vormittag!

B.Tischer

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben