Das Summen kann losgehen!

Die NaTierSchützer waren wieder mal fleißig und haben ein 5*Luxushotel für Wildbienen bereitgestellt. Bereits im Winter hatten wir Schilf eingeweicht, geschnitten, gebündelt, gegipst und in Dosen befestigt. Außerdem wurden Hartholzklötze mit Bohrgröße 3-9 gelöchert und Strangfalzziegel gesucht und gefunden. Genauigkeit erforderte ebenso der Innenausbau des Hotels in Holzständerbauweise. Das Buddeln der Löcher (Betonfundament) auf der Südseite der Schule gestaltete sich als besonders schweißtreibend. Aber es hat sich gelohnt: Erste rostrote Mauerbienen bewohnen bereits verschiedene Stockwerke. Und auch das Blumenbuffet wurde erweitert: Neben Natternkopf, wilder Karde, Gamander, Ehrenpreis, Huflattich und Brennnessel wächst dort seit neuestem eine wilde Rose, eine Kornelkirsche und eine heimische Apfelbeere. Vielen lieben Dank allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 5e für das Malen der farbenfrohen Schilder und allen, die täglich bereits um 07:30 Uhr beim Gießen helfen! Und damit unsere Keimlinge wachsen und gedeihen:  Bewundern erlaubt, betreten verboten.

Eure NaTierSchützer

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben