„Der Musterknabe“ - Premiere der AG Schulspiel am Donnerstag, 18. Juli 2019

Eine Aula, die aus allen Nähten platzte. Ein begeistertes Publikum, das am Ende der Premiere nichts mehr auf den Sitzen hielt. Und ganz viel Beifall.

Eine lange und zum Schluss wie jedes Jahr sehr intensive Probenzeit der Theatergruppe, die sich aus Fünft- bis Zehntklässlern zusammensetzte, hatte ihren Höhepunkt gefunden. Dieses Mal finden sich die Zuschauer in einer ganz  „normalen“ Schule wieder. Ein Neuer kommt in die Klasse. Er spricht wie vor hundert Jahren, ist ausgesprochen klug, sieht umwerfend aus, hat untadelige Umgangsformen und ist auch noch der Neffe der Klassenlehrerin. Somit ist er für alle Schüler und erst recht für die Schülerinnen eine Herausforderung, der sie sich auf jeden Fall stellen müssen. Auch der Lehrkörper bekommt den frischen Wind zu spüren – Frau Schnapf muss ihren unschuldigen Neffen mit ihrem Handtäschchen gewaltsam aus den Fängen von Karin befreien und verliebt sich dann, emotional aufgewühlt, in den Kollegen Hampel, der nur auf diese Gelegenheit gewartet hat. Und Marie, die rasende Reporterin von der Schülerzeitung, ist mit dem Mikrofon jederzeit zur Stelle. Aber am Ende kommt natürlich wieder alles ganz anders…

So mancher Erwachsene fühlte sich gelegentlich auf humorvolle Art in seine eigene Schulzeit zurückversetzt und auch die jungen Zuschauer konnten sich, das ein oder andere Verhalten wiedererkennend, oft ein Lachen nicht verkneifen. Sowohl für Zuschauer als auch für Schauspieler ein sehr gelungener Abend.

Auf diesem Weg auch ein großes Dankeschön für die zahlreichen Spenden nach der gelungenen Premiere. So kann die Theater AG auch dieses Jahr wieder richtig durchstarten.

 

Frau Kossmann und Frau Wöstmann