Ein Anfangsgottesdienst in der Corona-Zeit?

Diese Frage stellte sich die Fachschaft Religion. Viele Auflagen und Hygienevorschriften schränken derzeit die altbekannten Abläufe ein. Trotzdem war es der Religionsfachschaft ein großes Anliegen den kleinsten Mitgliedern der Schulfamilie einen Anfangsgottesdienst zu ermöglichen. Am Donnerstag, 10.09.2020, fand dieser unter Einhaltung der Hygieneregeln in St. Martin statt.

In den letzten Monaten konnte man auf Straßen mit Kreide gemalt oder an Fenstern und Türen selbst gestaltete Regenbogen entdecken. Daher wurde das Thema „Regenbogen – miteinander geht es besser“ gewählt. Dieses Symbol der Hoffnung und des Bundes zwischen Gott und den Menschen wurde von Schülerinnen der Klasse 8c in einem ansprechenden Rollenspiel verdeutlicht: Nur wenn alle tolerant und rücksichtsvoll zusammenleben und einander helfen, kann das Leben erfüllt und bunt sein und eine tragfähige Gemeinschaft entstehen. Auch die verschiedenen Farben ergeben nur gemeinsam einen Regenbogen. Frau Breunig, Frau Thiem und Frau Ulrich führten mit Herrn Pfarrer Rid und Frau Pfarrerin Mangold durch den Gottesdienst, der von den Musiklehrkräften Frau Beulecke und Herrn Rüth mit viel musikalischem Gespür bereichert wurde. Tatkräftig unterstützten zudem zwei Schüler der 8e den technischen Auf- und Abbau. Miteinander geht es besser!

Anja Ulrich

Fachschaft Religion

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben