Einweihung des neu gestalteten Meditationsraumes

Antrittsbesuch von Pfarrer Rid an der Staatlichen Realschule Marktoberdorf 

Meditative Musik, Sternenhimmel, gemütliche Kissen – auch so kann Schule sein. Da Gebet und Meditation fester Bestandteil des Religionsunterrichtes sind, konnte der im Keller schon bestehende Meditationsraum der Staatlichen Realschule Marktoberdorf, dank zur Verfügung gestellter Gelder, neugestaltet werden. Bessere Verdunklungsmöglichkeiten, ein Himmel und Stauraum sind entstanden. Die Schüler haben liebevoll Sterne gebastelt und sogar eine eigene Ikone gemalt. All das wurde von Pfarrer Rid, der zum Antrittsbesuch an die Schule kam, im Rahmen einer kleinen Feier gesegnet. Dieser nahm sich viel Zeit, um den Schülern den Dreischritt der Segnung bestehend aus Gebet, Weihwasser und Vater unser genau zu erklären. Er betonte die Bedeutung des Raumes im stressigen Schulalltag als Ort der Ruhe, Entscheidungshilfe, Wegfindung und um Gottvertrauen aufzubauen. Das Thema Vertrauen wurde in der besinnlich vorgelesenen Abrahamsgeschichte, bei der alle unter dem Sternenhimmel lagen, nochmals betont. Einen würdigen Rahmen bekam die Feier durch die Chorklasse, welche die Veranstaltung mit ihrem Gesang bereicherte. Ein großes Dankeschön allen Beteiligten.  

Text: Antje Bärnthol

Foto: Angelika Maurer