Erster Basketball-Shootout-Wettbewerb beendet

Jetzt stehen sie fest: die Sieger des ersten Basketball-Shootout-Wettbewerbs an der Realschule 2018.

In zwei Gruppen konnten sich alle Schülerinnen und Schüler bereits zu Beginn des Schuljahres anmelden. In den Klassenstufen 5-8 waren es schließlich 15 Teilnehmer, in den Klassenstufen 9 und 10 spielten auch die Lehrkräfte mit – dort waren es stolze 60 TeilnehmerInnen!

Jeden Freitag wurde daraufhin bei schönem Wetter in der großen Pause am neuen mobilen Basketballkorb „Shootout“ gespielt, ein Wettkampf, bei dem so sicher wie möglich ein Freiwurf erzielt werden muss. Immer 5 SchülerInnen traten gegeneinander an, die beiden besten qualifizierten sich für die nächste Runde.

So gab es bei den „Großen“ zunächst noch eine weitere Zwischenrunde mit vier Gruppen, aus denen sich dann die acht Finalteilnehmer herauskristallisierten: Felix Wieder, Simon Roth, Jens Stach (alle 10d), Jason Wille (9a), Samuel Sepp (9f), Elias Schneider (10f), Arlind Borovci (10a) und der Lehrer Christoph Schweiger – ja, auch ein Lehrer hat es ins Finale geschafft! Und er schlug sich wacker, konnte aber schließlich mit der Treffsicherheit der Schüler nicht mehr mithalten. Nach drei spannenden Durchgängen setzte sich Elias Schneider knapp vor Felix Wieder und Simon Roth durch und gewann somit den ersten Shootout-Wettbewerb!!!

Als Gewinner durfte er im Anschluss seine „Siegerhand“ auf der neuen „Wall of fame“ in der Pausenhalle verewigen. Für die 10. Klässler war dieser Tag sowieso ihr letzter Tag an der Schule und so verließ Elias Schneider mit einer Goldmedaille um den Hals erhobenen Hauptes die Schule zum letzten Mal!

Ein besonderes Highlight gab es im Juni bereits für die angemeldeten Siebtklässler. Die Gewinner der ersten Runden qualifizierten sich für die Teilnahme am Shootoutspiel mit und gegen Kevin Volland. (wir berichteten)

Das „richtige“ Finale fand aber dann in der letzten Schulwoche statt. Hier kämpften Nico Lodetti, Pius Haf (beide 7b) und Eduard Schönfeld (7c) um die Medaillen. Und es konnte spannender nicht sein: nach der vierten Runde waren alle drei punktgleich! Nach zwei weiteren Runden stand aber der Sieger fest: Edu Schönfeld holte sich die Goldmedaille und verewigte sich mit seiner Hand ebenfalls auf der „Siegerwand“ in der Pausenhalle. Für Silber und Bronze gab es dann noch ein Stechen zwischen den beiden 7b-lern, bei dem sich schließlich Pius Haf durchsetzte.

Ihre Medaillen erhalten die drei am letzten Schultag im Rahmen aller anderen Ehrungen.

Eins ist auf jeden Fall sicher: die Anschaffung des mobilen Basketballkorbs hat sich auf jeden Fall mehr als gelohnt und wir hoffen, dass sich nächstes Jahr wieder viele Schüler – vor allem auch die „Kleinen“ – melden, wenn es heißt: Anmeldung zum Shootout-Wettbewerb 2019!!

 K. Königer (Fachschaft Sport)