Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz unterzeichnet

Nun ist es also offiziell: unsere Schule hat mit dem Bayerischen Roten Kreuz einen weiteren starken Partner an der Seite. Am vergangenen Dienstag, den 10.12.19, unterzeichneten der Kreisgeschäftsführer des BRK Herr Hofmann und unser Schulleiter Herr Epp im Beisein von Frau Heusel von der IHK die Partnerschaftsurkunde. Diese Unterzeichnung war eingebettet in eine gemeinsame Weihnachtsfeier von jung und alt im Clemens-Kessler-Haus. Nach zwei Liedern von Schülern des Schulchores (geleitet von Herrn Rüth) erörterten Frau Zimmermann sowie Herr Dr. Thomas Hafner die bereits in diesem Schuljahr vereinbarten Inhalte der Partnerschaft. So gibt es einen Wahlunterricht „Helfen helfen“, in dem Schüler gemeinsame Aktionen mit dem Bayerischen Roten Kreuz veranstalten. Ziel ist es hierbei, mit sozialen Inhalten wie Behinderungen, dem alt sein oder der Pflege in Kontakt zu kommen. Die Realschule wird bei der Aus- und Weiterbildung von Schülern wie auch Lehrern in 1. Hilfe unterstützt, es wird zusammengearbeitet in der beruflichen Orientierung (schulinterne Ausbildungsmesse, Berufsorientierungstag, Bewerbertraining), das Sinnesmobil kommt an unsere Schule und ermöglicht unseren Schülern den Einblick in ein Leben mit Behinderungen. Eine absolute Bereicherung stellen gemeinsame Theater- bzw. Musikprojekte dar. Welches Potenzial dies birgt, wurde bei dem von Schülern sowie einem Heimbewohner gemeinsam vorgetragenen Gedicht von Theodor Storm „Von drauss vom Walde komm ich her“ eindrucksvoll demonstriert. Im Anschluss daran richtete der Personalleiter des BRK, Herr Ehrmanntraut, ein paar Worte an die Anwesenden mit dem Wunsch, dass diese Kooperation auch in Zukunft so aktiv gelebt wird wie sie gestartet ist. Nach gemeinsamem Kaffee und Kuchen und Liedern der Schulband unter der Leitung von Frau Beulecke, wurde vom Wahlunterricht „Helfen helfen“ ein gemeinsames basteln von Weihnachtssternen organisiert, die nun im Clemens-Kessler-Haus aushängen. Das von allen Beteiligten gemeinsam gesungene Lied „Oh du fröhliche“ stellte dann den Schlusspunkt eines durchwegs gelungenen Nachmittags dar.

Bericht der Allgäuer Zeitung

Markus Keil (FS Wirtschaft)

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben