Skilager 2019

Die Hinfahrt verging sehr schnell, danach waren wir im Hotel. Die Zimmer waren groß, und es gab auch mal Nudeln mit Soß. Das Essen war immer sehr lecker, doch es gab auch großes Geklecker. Das Skifahren war geil, aber die Abfahrten waren ziemlich steil. Im Skibus war es sehr eng, da machte der Bus fast „PENG“. Am Montag hatte das Skifahren keinen Sinn, Frau Driendl fiel einmal sogar hin. In der Nebelsuppe sah man keinen Meter, das gab ‘ne Menge Gezeter. Das Wetter war die nächsten Tage perfekt, doch im Bus sind wir alle fast verreckt. Frau Jung fuhr allen voran, da freut sich jeder Mann. Herr Rödig fährt wie der Blitz, seine Skistöcke sind sehr spitz. Frau Königer fährt abseits der Piste und das sehr gut, davor ziehen wir alle unsern Hut. Der Helm hat am Nachmittag ziemlich gedrückt, da wurden manche ganz verrückt. Die Getränke waren leider teuer, abends gab es aber auch mal ein Lagerfeuer. Am Mittwoch sind wir gerutscht und die Röhre runter geflutscht. Im Hallenbad war ein kleiner Kampf, aus dem Wasser stieg heißer Dampf. Auch abends war immer was los, das war famos.  Der Klassenabend war sehr witzig, aber im Raum roch es schwitzig. Die Disco war richtig laut und die Jungs haben „GNTM“ geschaut. Es war zwar geil, aber Herr Plail war leider nicht dabei :-( Es war sein größter Wunsch, währenddessen tranken wir lecker Punsch! Auch die Fackelwanderung war nice, einmal gab es sogar Eis. Wir spielten Wahrheit oder Pflicht, das Spiel bei dem jeder spricht. Annehmen durfte man die ganze Woche nix, sonst starb man im Mörderspiel ganz fix. Nach dem Abendessen war das Handy weg, um zehn mussten alle ins Bett. Frau Kossman und Herr Keil, tanzen wirklich geil. Herr Pröbstl fand den Witz mit den Schuhen nicht so amüsant, manche klopften nachts an die Wand. Herr Müller war immer gechillt, doch leider haben wir nicht gegrillt. Trotzdem hatten wir eine tolle Zeit, wir freuen uns schon auf’s nächste Mal wenn’s schneit!   

Klasse 7 E (Klara, Tanja, Hanna J.)