Spannende Bundesjugendspiele 2017

Der Wettergott machte es heuer spannend für die Durchführung der Bundesjugendspiele. Der erste geplante Termin musste wegen kaltem Regenwetter ausfallen, am Ersatztermin waren dann sehr heiße Temperaturen angesagt. Aber am Ende meinte es der Wettergott dann doch wieder gut mit uns:  Er bescherte uns herrliches Wetter und nicht zu heiße Temperaturen, und so konnten die Bundesjugendspiele am 19.7.2017 durchgeführt werden. Es waren wieder alle Klassenstufen dabei und maßen sich in den Disziplinen Sprint oder Ausdauerlauf, Weit- oder Hochsprung, Ballwurf für die Klassen 5 bis 8 und Kugelstoß für die 9. Jahrgangsstufe.  Es gab spannende Wettbewerbe und einige neue Schulrekorde: Felix Wieder aus der Klasse 9d lief die 100m in nur 11,66s und sprang 5,68m weit, Rouven Eißer (9f) übersprang im Hochsprung sagenhafte 1,78m, der nur knapp 1,60m große Silvan Rossmanith (7d) übersprang quasi sich selbst! Bei den Mädchen stieß Annkathrin Follner (9b) die 4kg-Kugel auf ansehnliche 7,95m und sprang 4,63m weit. Im Ballwurf gab es ebenfalls neue Schulrekorde: Tobias Weixler (8a) warf den 220g-Ball 55,50m weit, Sophia Schleser (7b) den 80g-Ball 34,20m! Und das sind nur einige Beispiele von vielen hervorragenden Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler.

In den Wettkampfpausen erholten sich die Sportler im Schatten, erfrischten sich mit Wasser, das von der Firma Nestle gesponsert wurde oder traten beim jahrgangsstufeninternen Tauziehen gegeneinander an. Dieser Wettbewerb wird bereits seit vielen Jahren zusätzlich durchgeführt und sorgt immer wieder für viel Spaß und spannenden Zeitvertreib.

Die Siegerklassen: 5a, 6e, 7e, 8a und 9a

Am Ende forderten spontan die Referendare in der Ausbildung ihre Seminarlehrer im Tauziehen heraus und unter großem Beifall der vielen Schüler und Schülerinnen gewannen die „Jungen“ gegen die „Erfahrenen“!

Alles in allem waren die Bundesjugendspiele wieder ein großer Erfolg! Viele Schülerinnen und Schüler zeigten tolle Leistungen und dürfen am Zeugnistag eine Sieger- oder sogar Ehrenurkunde mit nach Hause nehmen. Die besten Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufe oder in einer Disziplin dürfen sich außerdem auch noch über eine besondere Ehrung vor der ganzen Jahrgangsstufe am Freitag freuen!

 K. Königer