„Spenden gegen Gummibärchen“

5752,72 Euro sammelte die Staatliche Realschule Marktoberdorf für die Ukrainehilfe von humedica

Die gesamte Schulfamilie der Staatlichen Realschule Marktoberdorf wollte in der aktuellen Situation ein Zeichen für Frieden und Zusammenhalt setzen. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 10D zeigten sich sofort motiviert und sammelten mit ihrer Lehrerin, Antje Bärnthol, mit liebevoll gebastelten Spendenboxen, insgesamt 5752,72 Euro ein und verteilten als Dankeschön kleine Gummibärchenpackungen. Sebastian Kühn, Vertreter der Hilfsorganisation „humedica“, nahm den Spendenscheck entgegen und betonte den Dank an die gesamte Schulfamilie für diesen Einsatz. Er berichtete von der Arbeit von humedica weltweit und speziell in der Ukraine. Mit dem Geld werden Hilfsgüter in den direkten Nachbarländern der Ukraine gekauft, um die Transportwege so kurz wie möglich zu halten. Anschließend werden diese durch Mitarbeiter von humedica möglich nah zu den Menschen in der Ukraine gebracht. Da in der Ukraine schon seit 20 Jahren Versorgungshilfe durch humedica geleistet wird, konnte schon im Vorfeld ein großes Partnernetzwerk aufgebaut werden, sodass das eingesammelte Geld schnell und flexibel ankommt, wo es benötigt wird. Ein großes Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt haben.

Foto: Christoph Mai

Text: Antje Bärnthol

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben