Don Bosco Paten

Don Bosco Paten „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“

Einmal in der Woche machen sich mehrere Schüler und Schülerinnen mit dem Schulranzen auf den Weg in die Don Bosco Schule. 
Die Schülerinnen nehmen an dem Projekt „Don Bosco Pate“ teil und unterstützen ehrenamtlich die Schüler an der Don Bosco Schule.
Erst essen alle gemeinsam dort zu Mittag, dann helfen die Realschüler ihren Paten bei der Hausaufgabe. Anschließend wird noch gemeinsam gespielt oder gebastelt.
Geld bekommen die Schüler dafür nicht. Aber sie werden jede Woche sehnsüchtig von ihren Paten erwartet. „Das Gefühl, gebraucht zu werden, ist schon schön!“ sagt Claudia und Katharina ergänzt: „Am Anfang dachte ich: was sollen wir denn denen helfen? Aber jetzt freue ich mich auf die Nachmittage und mein Patenkind.“
Auch die Lehrer der Don Bosco Schule schätzen die Paten: „Unseren Kindern tut es gut, dass Jugendliche anderer Schulen sich Zeit für sie nehmen.“

Das Projekt findet schon zum wiederholten Male mit sehr großem Erfolg statt. Am Ende des Jahres wird allen Schülern eine Urkunde für „Ehrenamt“ verliehen. Letztendlich erfüllen unsere Paten genau das Motto des Gründers. Don Boscos Leitspruch hieß: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“